Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
AUSTELLUNG
 
            
 
THOMAS KALLÄWE    -    INES BRAUN
 

"Fragile Habitate"
               
 

"
Der Versuch durch Forschung und Technik die Natur zu beherrschen"

 
Ausstellung vom 19. Juli bis einschl. 11. August2019

 
im Kulturzentrum Schwingeler Hof, Scheunen-Galerie, Schwingeler Weg 44,
50389 Wesseling

 
Veranstalter Kunstverein-Wesseling e.V.

 
Ines Braun- Objekte/Installationen

 
Fast alle Arbeiten der Künstlerin beziehen sich auf die Natur. Sie plädiert in
ihren Werken mit Witz und Leidenschaft für die Erhaltung der Artenvielfalt
und der Faszination für natürliche Prozesse z. B. der Evolution. Doppelbödig
wird aber auch immer wieder der Mensch als Gegenspieler zur Natur
inszeniert.
 
Ines Braun ist das Staunen nicht abhanden gekommen und voller Respekt
und Feinfühligkeit vermitteln ihre Objekte, Zeichnungen und Installationen
eine Ahnung davon, dass Technik und Natur, Animalisches und Göttliches,
Alltag und Kunst nur scheinbare Gegensätze sind.

 
Thomas Kalläwe -Malerei

 
Der Mensch in seiner Winzigkeit und sein immer wiederkehrender Versuch
seine Welt um sich herum zubestimmen und für sich zu verändern, ist sein
Thema. In seinen Bildern stellt er Menschen einer überdimensionalen großen
weiten Landschaft gegenüber, die in einer zurückhaltenden Farbigkeit, fast
monochrom, meist nur angedeutet wird. Kalläwe thematisiert in seinen
Arbeiten das Verhältnis zwischen Mensch und Welt auf eine philosophische
Weise. Es entsteht eine Entfremdung seiner Umgebung, aber auch eine
Sehnsucht, mit ihr in eine Beziehung zu treten, ein zentrales Thema moderner
menschlicher Existenz.

 
Vernissage:Freitag 19.Juli 2019 um 19:30 Uhr.

 
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 15:00 – 18:00 Uhr
 
Begrüßung: durch den Bürgermeister der Stadt Wesseling
 
Zur Ausstellung spricht: Helmut Kesberg, Künstler und Buchautor
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü